Presse

me

Motorenknattern und Benzingeruch

MARCH. Die Motoren knatterten, die Reifen quietschten, und Benzingeruch lag in der Luft: Rund 40 Teilnehmer machten sichmit ihren neuen, individuellen und historischen Lotus und Seven auf die „777 Kurvenfahrt“ durch den Schwarzwald. Das Wetter spielte mit, und die Fahrer und Fahrerinnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz hatten Spaß. Am Freitagabend reisten sie an, am Samstag und Sonntag standen die gemeinsamen Fahrten durch die reizvolle Landschaft an....
hier weiterlesen
Quelle: Badische Zeitung, Dienstag 13. September 2005, Artikel
und Bilder von Achim Engl e r

777 Kurvenfahrt im Südschwarzwald 2006

Nach dem August … konnte der September nur ein Seven-Monat werden: das Glück ist mit den Tapferen! Der Blick auf den Wetterbericht versprach gutes Wetter, Jann und Michi kamen am Donnerstag auf Zwischenstation nach Mörfelden und Uschi hatte Sitzfleisch … die Nacht war kurz!....
hier weiterlesen
Quelle: Text von Ansgar Schwarz, Bilder von Uschi Schwarz


Anna on Tour oder 777 Kurvenjagd im Südschwarzwald 2007

Regen, Kälte, Regen – wir saßen die letzten Tage jeden Abend vor dem Fernseher, SWR 3 aktuell und blickten mit Hoffen und Bangen auf den Wetterbericht der Region Freiburg. Dann am Donnerstag den 06.09.07 die Erlösung: Freitag im Raum Karlsruhe gelegentlich ein paar Tropfen – da müssen wir durch – und für Samstag und Sonntag wolkig mit sonnigen Abschnitten! Also Türen raus – gelobt sei was hart macht – und am Freitag schnurrte der Seven auf die Autobahn Richtung Speyer, schön gleichmäßig mit 120 km/h, von Zwischenspurts einmal abgesehen, um den Weiß/blauen mal zu zeigen, was so gehen kann. hier weiterlesen
Quelle: Text von Ansgar Schwarz, Bilder von Uschi Schwarz


Raindrops are falling on … … … oder die 777 Kurvenjagd durch den Schwarzwald 2008

Gehofft, gebetet, gefleht oder nur täglich den Wetterbericht geschaut? Nichts ist spannender für einen Sevenfahrer als die Ansagen von Kachelmann & Co, wenn ein Treffen angesagt ist. Wir haben auch gemeldet und wollen Freitag früh schön gemütlich über die Landstrassen Richtung Offenburg trailen, Luft und Sonne genießen in der Vorfreude auf ein schönes Wochenende. Anfangs der Woche noch mal kurz den Seven durchgecheckt, stimmt Öl, Luft und Wasser, alle Schellen fest? Während die erste Dame meines Herzens schon seit Tagen überlegt, was alles mitzunehmen ist, oder anders rum: passt auch der Schal zur Handtasche? Pullover oder nicht? Fragen über Fragen … hier weiterlesen
Quelle: Text von Ansgar Schwarz, Bilder von Uschi Schwarz

Von Hexen, jungen Hüpfern und anderen..... oder die 8. int. 777 Kurvenfahrt durch den Südschwarzwald 2009

Was für eine Frage, nach dem verregneten vorjährigen Treffen konnte es nur besser werden. Den Blick auf die Wetterkarte und Vorschau im Fernsehen - Petrus hat ein Einsehen - trocken, sonnig und warm soll das zweite Wochenende im September werden.
Wir hatten wieder bereits im Frühjahr gemeldet, denn dieses Treffen ist eines der Treffen, das liebevoll von Anja und Josef gestaltet wird, einen familiären Touch hat und jede Menge Fahrspaß bietet - von der Landschaft mal abgesehen. Offensichtlich sind auch andere Teilnehmer dieser Meinung, denn einige wollen schon früher anreisen und die sonnigen Tage genießen. Da für dieses Jahr das Eintreffen bereits ab Freitagmittag vorgesehen ist, ist nicht nur uns klar, dass bereits einige Programmpunkte am Nachmittag auf Erledigung warten. Den Seven kurz durchgecheckt und dann das übliche: was nehmen wir mit? Pullover, eine warme Jacke? - alles verbannt. Das Glück ist mit den Tapferen – Minimalismus ist angesagt. Meine kleine Dame schmollt ein bisschen, denn die letzten Tage hatte ich nicht so das Ohr dafür - welcher leichte Schal zur Handtasche? Jeans oder Stoffhosen? Fragen über Fragen die zweitrangig werden, wenn man vor die Tatsache gestellt wird, dass der Sevenkofferraum mit Notebook, Drucker, Kamera, Netzteil und Kabel belegt wird, von Ersatztintenpatronen, Papier, etc. ganz zu schweigen.hier weiterlesen

 

Ventile, Nocke und Co. ....oder die 9. int. 777 Kurvenfahrt durch den Südschwarzwald 2010

Kalenderwoche 35:
Grau in Grau mit 3 mm Niederschlag gehört noch zu den besseren Werten
Kalenderwoche 36:
Grau in Grau mit 1,9 bis 3 mm Niederschlag mit Aussicht auf ein besseres Wochenende

Aber kann man den Vorhersagen trauen? Skepsis ist angebracht und Uschi, die beste aller Ehefrauen, wiederholt es zigmal: „mit Türen“!!! Dabei ist der Seven als offenes Auto konzipiert worden und das in England. Um des lieben Friedens willen habe ich erstmal die Entscheidung vertagt und mich wesentlicheren Dingen zugewandt. Den Seven geputzt, d.h. den Optimismus der Wettervorhersage für das Wochenende geteilt, meiner Dame klargelegt, dass ein Seven nicht unter die Kategorie „Kombi“ fällt, kurz die Technik gecheckt und mich mit der Strecke in den Schwarzwald beschäftigt. Die Regenwolken kommen von Westen, für Donnerstag, 9. September sind für den Raum Heidelberg ebenso wie für den Raum Pforzheim jede Menge Niederschlag angesagt. Ergo dürfte es in der Rheinebene weniger sein, da sich ja die Wolken an den Bergen abregnen. Aber trotzdem, sicherheitshalber, man weiß ja nie – die Fototasche in eine Plastiktüte, ebenso die Handtasche, Tücher, Tasche für die Wäsche etc. Zum Glück ist unser Alukoffer, der hinten auf dem Gepäckträger sitzt, dicht. Uschi telefoniert noch mit Anja und dann geht es am Donnerstag (Regenwahrscheinlichkeit 0,7 mm Niederschlag um 8.00 Uhr) los. Mit Türen! Irgendetwas muss man ja zugestehen.hier weiterlesen